Damit Sie sich gleich wie Zuhause fühlen, wurde das Spa als abgeschlossenen Bereich mit zwei Funktionszonen gestaltet. Der großzügige Ruhebereich stellt eine der wandintegrierten Feuerstelle zugewandte Wärmeliege in die Raummitte.

Die beheizten Keramikliegen von Sommerhuber geben über die gesamte Fläche wohlige Wärme ab, während die abgewinkelten Sitzbankkanten und die ergonomische Form den Körper weich aufnehmen. Weil in Entspannungsräumen die Raumdecke wichtiger Teil des Blickfeldes ist, wurde ihr besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

In die Decke ist eine Glasfaser-Lichtinstallation mit mehreren hundert Lichtleitern integriert, die einem Sternennebel nachempfunden ist. Lichtfarbe und -intensität können dynamisch gesteuert und durch den Nutzer programmiert werden.

In die Zone zwischen Dampfbad und Ruheraum ist eine zweite Cheminée-Anlage integriert, die dreiseitig verglast in den Raum ragt. Der umlaufende Sims geht in eine beheizte Sitzecke über, die zu einer kommunikativen Nutzung einlädt. Zwischen den Dampfbadgängen kann man hier, warm aufgehoben zwischen Kamin und beheizten Steinflächen – gemütlich zusammen und zur Ruhe kommen.

Nebenan zeigt das Kräuterdampfbad mit seiner integrierten Dusche die Potentiale kleiner Wellness-Räume. Durch den Einsatz einer großflächigen Glasschiebetüre, speziell für Feuchträume entwickelt, bleibt der Spa-Bereich einsehbar.

Die offene Raumgestaltung stellt auch die  Details in den Vordergrund, bei denen viel Wert auf Qualität und eine handwerklich herausragende Ausführung gelegt wurde. Der gespachtelte Wandbereich präsentiert sich als Alternative zu montierten Verkleidungen und bei den Armaturen wurden hochwertigen Kollektionen des deutschen Herstellers Dornbracht verbaut.

In der Feuergalerie können Sie aber nicht nur die ästhetischen Möglichkeiten, sondern auch die technischen kennenlernen. Gezeigt wird, wie sich ein Spa in die Haustechnik einbinden lässt und wie Steuerelemente integriert und programmiert werden. Sound, Licht, Düfte und Temperatur lassen sich mit einem Klick einstellen und für verschiedene Nutzer lassen sich eigene Profile anlegen. Die technische Steuerung wird individuell programmiert – und kann über eine App auch auf dem Smart Phone laufen.


Besuchen Sie die Feuergalerie nur wenige Kilometer vor Zürich.

Dienstag bis Freitag ist die Ausstellung von 09.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, Samstags ist die Feuergalerie von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Markus Rüegg Feuer AG,
Aegert-Weg 7, CH-8305, Dietlikon